Projekt „Zam hocken“ – 2018

(Auszug aus den Aichacher Nachrichten – 31.10.2018 – mz)

Mit viel Engagement, Herzblut und großer Motivation haben Schüler der Klasse 9a der Mittelschule Kühbach mit ihrer Lehrerin und unter Anleitung von Michael Zuber aus Rosenheim am Projekt „zam hocken“ gearbeitet. Dafür nahmen sie sogar viele „Überstunden“ in Kauf.

Die Schüler bauten fünf freistehende Sitzhocker aus Beton mit Glasmosaiken und Sitzflächen aus Lärchenholz. Einzigartig ist das „Branding“ mit dem Schullogo auf einem Sitzhocker. Fünf Tage lang arbeiteten die Schüler an dem Projekt. Dabei lernten sie in den verschiedenen Gewerken ein wenig auch die Arbeit von Maurern, Schreinern, Fliesenlegern und Garten- und Landschaftsbauern kennen.
Im Rahmen der Berufsorientierung an Mittelschulen finanzierte die Regierung von Schwaben das Projekt „zam hocken“ in Kühbach. Das Material sponserte der Förderverein „Die Brücke“. (mz)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.